6 Hacks, mit denen Du deine Gestik richtig einsetzen kannst

N-Limits Foto Handschlag (Frauenhand) weiße Hand und farbige Hand
Bild: Meditations @Pixabay.com

Einleitung: Unsere Körpersprache, die nonverbale Kommunikation, basiert auf einer komplexen Mimik und einfallsreichen Gestik. Allein durch unsere Körperhaltung- und Sprache (mit unseren Gliedmaßen), können wir zahlreiche Eindrücke und Emotionen bei unserem Gegenüber auslösen, die sowohl positiv als auch negativ interpretiert werden! Die 6 folgenden Hacks sollen Dir zeigen, wie Du deine Gestik wirkungsvoll einsetzen kannst:

Lernbereich (Die 6 Hacks):

  1. Begrüß deine „direkten“ Gesprächspartner mit einem kräftigen Handschlag und einem kurzen Augenkontakt – ein Handschlag transportiert Persönlichkeit, Ehrlichkeit und Ernsthaftigkeit.
  2. Zeige jemandem, dass er Dir besonders am Herzen liegt und dass Du „stets“ bei ihm bist, indem Du deine rechte Hand auf deine linke Brustseite (Herz) legst bzw. dort mit der flachen Hand mehrmals klopfst.
  3. Einen Vortrag solltest Du möglichst frei halten, anstatt alles abzulesen. In erster Linie, um den Kopf nicht zu senken und damit den Blickkontakt zu deinen Zuhörern zu verlieren. Wende deinen Oberkörper immer zum Publikum und halte dich aufrecht. Das signalisiert Selbstbewusstsein, Offenheit und Ehrlichkeit.
  4. Wenn Du Fakten offenlegen willst oder zeigen möchtest, dass Du nichts zu verbergen hast, dann zeig dem Gegenüber deine offenen Handflächen, während Du die Informationen kommunizierst.
  5. Verschränk die Arme vor deinem Körper (Brust), wenn Du signalisieren möchtest, dass Du eine Abwehrhaltung zu diesem Thema hast oder dich durch eine Beschuldigung angegriffen fühlst.
  6. Balle deine Faust und spanne den Bizeps an, um „positive“ Energie, Motivation und Durchhaltevermögen zu vermitteln. Natürlich sollten die Worte und vor allem deine Mimik das Ganze „glaubhaft“ unterstützen.

Transfer:  Mach Dir bewusst, dass eine positive und ausdrucksstarke Gestik sehr wertvoll für deinen Gegenüber ist, weil er mit ihr deine Botschaft besser verstehen kann! Teste gleich im nächsten Gespräch aus, wie deine „bewusste“ Gestik auf die Anderen wirkt – verstehen sie deine Körpersprache!? Beobachte dich selbst, welche Gestik Du bereits automatisch machst und bewerte, ob sie positiv und sinnvoll eingesetzt ist oder genau das Gegenteil bewirkt.

Persönliche Ratschläge: Wenn Du deine „bewusste“ Gestik verlässlich analysieren und bewerten willst, dann musst Du hellwach und äußerst sensibel vorgehen. Das kannst Du sehen wie mit einem Hund, der genau in der „richtigen“ Sekunde belohnt wird, in der er die Belohnung (Erfolg) mit seiner Handlung verknüpft! ERGO: Musst Du deine Gegenüber „exakt“ beobachten und ihre Reaktionen auf deine Bewegungen (auf die Sekunde) ablesen 😉


Eine „bewusste“ Gestik, kann mehr sagen als 1000 Worte!

Grenzenlose Grüße, Tobi

PS: Wenn Du zu diesem Artikel Bedarf an Beratung & Coaching hast, dann klick bitte HIER


Artikel-Fakten & Feedbacks:

Nummer: 60 | 6K: KONNEX | Themenbereich: Gestik | Grundlagen: Fachliteratur, Persönliche Meinung- und Erfahrung (Tobi) | Lesezeit: 2-3min | Schwierigkeit der Umsetzung: schwer

Wie alle unsere Artikel stellt auch dieser nur einen winzigen Auszug aus einem riesigen Themenkomplex dar und ist damit stets nur die Spitze des Eisbergs. Die Inhalte beinhalten „immer“ auch subjektive Meinungen und Empfindungen. Selbstredend fallen Dir hunderte weitere Fakten und Anreize ein, die Du möglicherweise als besser geeignet empfindest. Deswegen freuen wir uns auf dein Feedback und deine Kritik – wie immer nur dann, wenn Du sachlich und anständig bleibst und deine Kritik konstruktiv und angebracht ist.

Bücher zu diesem Thema bei Amazon.de finden:

N-Limits @Facebook

Facebook-Post zu diesem Artikel:

https://www.facebook.com/Hilfe.Tipps.Tricks.Hacks/posts/999143800229751
6 Hacks, mit denen Du deine Gestik richtig einsetzen kannst
5 (100%) 11 votes
Über Tobi 68 Artikel
Alter: Ende der 30iger | Ort: Hamburg | Beruf: Unternehmer, Gründer von N-Limits | IHK-Abschlüsse: Groß- und Außenhandelskaufmann, gepr. Wirtschaftsfachwirt, angehender gepr. Betriebswirt, Ausbildereignungsschein (AdA)