6 Tatsachen, warum Du ohne Sport unausgeglichen bist

N-Limits Vektor Illustration Türschild Vorsicht bissiger Mensch
Bild: geralt @Pixabay.com

Einleitung: Sport und Bewegung ist nicht nur förderlich für unsere Gesundheit und das „schöne“ körperliche Erscheinungsbild, sondern auch ein Ventil für unseren geistigen und mentalen Überschuss. Regelmäßige körperliche Bewegung sorgt für den Abbau überschüssiger Energien, die wir anders nicht loswerden können. Die 6 folgenden Tatsachen sollen dir zeigen, warum Du ohne Sport unausgeglichen bist.

Lernbereich (Die 6 Tatsachen):

  1. Wir stammen aus einer Zeit, wo körperliche Bewegung an der Tagesordnung war – der Aufbau von überschüssigen Energien und folglich dessen Abbau, war nicht erforderlich.
  2. Nur die körperliche Anstrengung gibt uns das Gefühl „wirklich“ etwas geschafft zu haben, weil der Körper anschließend Ruhe, Gelassenheit und Wohlbefinden signalisiert.
  3. Insbesondere mentale Überschussenergien (Emotionen, meist Wütende bzw. Aggressive) lassen sich nur durch gezielte Energieausstöße entladen –entweder durch Schreien oder Bewegung, oder beides zeitglich.
  4. Gezielter, dosierter und für dich angepasster Sport, ist das beste Mittel für einen erholsamen und gesunden Schlaf – ohne den, wirst Du IMMER unausgeglichen sein.
  5. Mit dem Wunsch immer gut auszusehen und stets „in shape“ zu sein, entsteht ein enormer psychologischer Druck, der zu Unzufriedenheit und Unausgeglichenheit führt – regelmäßiger Sport wirkt dem „automatisch“ entgegen.
  6. Der Körper braucht gezielte und ausreichende Bewegung, um seine Stoffwechselprozesse optimal umzusetzen und deinen Energiehaushalt möglichst effizient zu steuern. Gibst Du ihm diese nicht, ist er nicht ausgeglichen und Du dann eben auch nicht.

Transfer:  Bring zeitnah eine „kleine“ Sporteinheit in dein Leben. Nichts Großes für den Anfang, nur etwas Regelmäßiges! Nimm Dir vor, zwei Mal in der Woche etwas zu tun, was dich körperlich herausfordert und was dich in Schweiß bringt  -vorerst für 30Min. Schalte deine Gedanken dabei aus und konzentriere dich nur auf die Bewegung, auf  die Anstrengung. Die Zufriedenheit über das „Geschaffte“, macht dich automatisch ausgeglichener!

Persönliche Ratschläge: Ich glaube tatsächlich, dass NUR der Sport (die Bewegung) diese „meist negativen“ überschüssigen Energie abbauen kann und das anschließende Gefühl des Wohlbefindens aussendet. Wenn Du denkst, dass Du diese „negativen“ Energien ohne die „physische“ Kraft abbauen kannst, dann irrst Du! Frag mal deine Freunde, was sie von deiner Unausgeglichenheit und deinen Launen halten 😉


Wenn Du ausgeglichen bist, dann klappt es auch mit dem Nachbarn!

Grenzenlose Grüße, Tobi

PS: Wenn Du zu diesem Artikel Bedarf an Beratung & Coaching hast, dann klick bitte HIER


Artikel-Fakten & Feedbacks:

Nummer: 46 | 6K: KÖRPER | Themenbereich: Sport | Grundlagen: Persönliche Meinung- und Erfahrung (Tobi) | Lesezeit: 2-3min | Schwierigkeit der Umsetzung: leicht

Wie alle unsere Artikel stellt auch dieser nur einen winzigen Auszug aus einem riesigen Themenkomplex dar und ist damit stets nur die Spitze des Eisbergs. Die Inhalte beinhalten „immer“ auch subjektive Meinungen und Empfindungen. Selbstredend fallen Dir hunderte weitere Fakten und Anreize ein, die Du möglicherweise als besser geeignet empfindest. Deswegen freuen wir uns auf dein Feedback und deine Kritik – wie immer nur dann, wenn Du sachlich und anständig bleibst und deine Kritik konstruktiv und angebracht ist.

Bücher zu diesem Thema bei Amazon.de finden:

N-Limits @Facebook

Facebook-Post zu diesem Artikel:

https://www.facebook.com/Hilfe.Tipps.Tricks.Hacks/posts/953696304774501
6 Tatsachen, warum Du ohne Sport unausgeglichen bist
5 (100%) 4 votes
Über Tobi 68 Artikel
Alter: Ende der 30iger | Ort: Hamburg | Beruf: Unternehmer, Gründer von N-Limits | IHK-Abschlüsse: gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann, gepr. Wirtschaftsfachwirt, gepr. Betriebswirt, Ausbildereignung nach AEVO