Hab ich zu viel Phantasie? 6 Tatsachen, warum Du nicht zu viel Phantasie haben solltest!

Animation Sternschnuppe in Regenbogenfarben
Bild: imysmommie @Pixabay.com

Kann man zu viel Phantasie haben? Auf jeden Fall kann das sowohl positive, als auch negative Auswirkungen mit sich bringen! Für diesen Artikel betrachten wir nur die negativen Auswirkungen, die aus einer zu blühenden Phantasie resultieren und zu ernsthaften „psychischen“ Problemen führen können. PS: Welche positiven Auswirkungen es gibt bzw. warum Du unbedingt „positive“ Phantasien haben musst, kannst Du HIER nachlesen.

Lernbereich (Die 6 Tatsachen):

  1. Unser Gehirn geht stumpfsinnig vor und verarbeitet jede Information als wenn sie real wäre, auch wenn sie nur Vorstellung (Phantasie) ist. Das birgt die Gefahr, dass Du nicht mehr unterscheiden kannst.
  2. Das Ausmalen von Horrorszenarien (z.B. Terroranschläge oder Kriege) fördert deine Angst und Unsicherheit.
  3. Du flüchtest in phantastische Traumwelten, die mit dem realen Alltag häufig sehr wenig zu tun haben.
  4. Du wirst übermütig, leichtsinnig und handelst kopflos, weil in deinen Phantasien alles reibungslos klappt.
  5. Du stellst Grenzen, Regeln und Leitwerte in Frage, weil es sie in deinen Phantasien eben nicht gibt.
  6. Du interpretierst Reaktionen der Anderen falsch, weil sie nicht deinen Wunschvorstellungen entsprechen.

Transfer: Träumen ist schön und Phantasien haben ebenfalls, dennoch solltest Du in erster Linie realistisch bleiben. Je mehr Du dich in Phantasien und Traumszenarien verfängst, je weniger wirst Du aktiv, rational und zielorientiert handeln. Aber: Die „positiven“ Phantasien kannst Du wunderbar nutzen, um deine Träume tatsächlich zu verwirklichen – sie bieten Dir Gespür, Inspiration und Unbefangenheit, um erfolgreich zu sein 😉

Persönliche Ratschläge von Tobi: Phantasie bzw. Vorstellungskraft ist eine ganz besondere kreative Eigenschaft. Sie hilft Dir Dinge zu visualisieren, die rational nur schwer vorstellbar sind. Du kannst mit ihr auf eine gewisse Art in die Zukunft schauen (Vision), Trends erkennen und Mut entwickeln, um Dinge anzupacken, an die andere sich nicht ran trauen. Du musst eben nur darauf achten, dass die „negative“ Phantasie am besten gar nicht entsteht!


Wenn Du Nachhilfe zum Thema „positive“ Phantasien und Vorstellungskraft brauchst, dann besuch unbedingt einen Kindergarten.

Grenzenlose Grüße, Tobi

PS: Wenn Du zu diesem Artikel Bedarf an Beratung & Coaching hast, dann klick bitte HIER


Artikel-Fakten & Feedbacks:

Nummer: 66 | 6K: KILLERinstinkt| Themenbereich: Phantasie | Grundlagen: Fachliteratur, Persönliche Meinung- und Erfahrung (Tobi) | Lesezeit: 2-3min | Schwierigkeit der Umsetzung: mittel

Wie alle unsere Artikel stellt auch dieser nur einen winzigen Auszug aus einem riesigen Themenkomplex dar und ist damit stets nur die Spitze des Eisbergs. Die Inhalte beinhalten „immer“ auch subjektive Meinungen und Empfindungen. Selbstredend fallen Dir hunderte weitere Fakten und Anreize ein, die Du möglicherweise als besser geeignet empfindest. Deswegen freuen wir uns auf dein Feedback und deine Kritik – wie immer nur dann, wenn Du sachlich und anständig bleibst und deine Kritik konstruktiv und angebracht ist.

Bücher zu diesem Thema bei Amazon.de finden:

N-Limits @Facebook

Facebook-Post zu diesem Artikel:

https://www.facebook.com/Hilfe.Tipps.Tricks.Hacks/posts/1070422266435237
Hab ich zu viel Phantasie? 6 Tatsachen, warum Du nicht zu viel Phantasie haben solltest!
5 (100%) 2 votes
Über Tobi 68 Artikel
Alter: Ende der 30iger | Ort: Hamburg | Beruf: Unternehmer, Gründer von N-Limits | IHK-Abschlüsse: gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann, gepr. Wirtschaftsfachwirt, gepr. Betriebswirt, Ausbildereignung nach AEVO