NL_Slider_3

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY

Was sagt Wikipedia zum KÖRPER?

Der Körper (mittelhochdeutsch körper, korper; von lateinisch corpus ‚Leib‘)[1] ist im biologischen Sinn die materiell in Erscheinung tretende Gestalt eines Lebewesens, mit der es von seiner Umgebung abgesetzt ist, unabhängig davon, ob es lebt oder nicht. Dieses stoffliche Gebilde kann morphologisch nach Form und Aussehen beschrieben, nach Bestandteilen und Verknüpfungen als Struktur untersucht und als Resultat von Prozessen verstanden auf mögliche Funktionen hin verglichen werden.

Wird ein belebter Körper betrachtet oder ist er denn als Leib lebendig, so lässt sich das Verhalten etwa eines tierischen oder menschlichen Körpers auch zu nicht materiellen Phänomen eines Individuums wie Gefühlen und Gedanken oder der Möglichkeit von Bewusstsein in Beziehung bringen. Beispielsweise können materielle oder physische Zustände (von Körper oder Leib) den psychischen oder mentalen Zuständen (von Seele oder Geist) gegenübergestellt und im Versuch einer Gleichsetzung als „Körper-Geist-Problem“ aufgefasst werden; deren möglicher Zusammenhang wird mit anderer Perspektive und gewissen Einschränkungen als psychosomatisch gesehen.

Bei einzelligen Organismen oder den einzelnen Zellen im Gewebe eines vielzelligen Organismus wird deren Gestalt häufig als Zellleib (hinsichtlich Zytokinese) oder Zellkörper (gelegentlich ohne Zellfortsätze) angesprochen, beziehungsweise als Soma oder auch bei Nervenzellen als Perikaryon (abzüglich des Zellkerns)[2] bezeichnet.

Mit dem Aufbau von Körpern beschäftigt sich die Anatomie, mit den Körperfunktionen und den dabei innerhalb eines Körpers ablaufenden Stoffwechselprozessen die Physiologie. Die Biochemie beschreibt und erforscht die chemischen Prozesse und deren molekulare Grundlagen auf der Ebene eines Körpers beziehungsweise einer Zelle.

Tote Körper oder Leichen werden beim Menschen auch als Korpus, bei Tieren als Kadaver bezeichnet.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Körper (Biologie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Das sagt N-Limits zum KÖRPER:

Der Körper ist eine unvergleichliche „organische“ Hochleistungsmaschine, in der Lage Dinge zu vollbringen, die keine technische Maschine leisten kann. Ohne ihn können wir uns nicht fortbewegen, nicht kommunizieren, nicht fühlen, nicht leben. So stark, robust und resistent er ist, so zart, empfindlich und verletzlich ist er auch. Ihn gesund und „im Gleichgewicht“ zu halten, muss täglich unser höchstes Ziel sein – denn er ist das größte Gut was wir besitzen. Ist er gesund, so lässt er uns alles schaffen, ist er aber krank, so könnte jede Minute unsere Letzte sein.


6 Hilfen, die Dir N-Limits für deinen KÖRPER gibt!

N-Limits zeigt Dir, erklärt Dir, lehrt Dich:

  • Warum KOPF, KÖRPER, GEIST und SEELE eine untrennbare Einheit sind, die ständig Harmonie suchen und auch zwingend benötigen

  • Wie Du aus deinem Körper eine „unermüdliche“ Hochleistungsmaschine machst, mit der Du stets das Maximum rausholst und dabei gesund und stark bleibst

  • Wie ein gesunder Fitness- und Ernährungsplan aussieht, der Dich automatisiert Fett verbrennen und Muskeln aufbauen lässt – auf Dauer!

  • Wie Du Grenzen kontrolliert überschreitest, von denen Du bisher nur geträumt hast

  • Wie Du Dich effektiv entspannst, erholsam schläfst, und endlich zu Dir selbst findest

  • Warum und in welchem Umfang Du Sport nicht machen kannst, sondern musst!


6 Zitate, Bibelferse und Sprichwörter, die N-Limits zum KÖRPER verwendet:

„Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ – Juvenal (Dichter)

„Alle Menschen haben zwar das Herz an derselben Stelle, aber nicht alle auf dem rechten Fleck“ – unbekannt

„Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen“ – Winston Churchill

„Der Mensch ist, was er isst“ – Ludwig Feuerbach

 „Ohne Mampf kein Kampf, ohne Verpflegung keine Bewegung“ – Armee Sprichwort

„Es gibt nichts Wichtigeres als unsere gute Gesundheit – das ist unsere Hauptkapitalanlage“ – Arlen Specter


Neue Artikel aus dem Bereich KÖRPER

KÖRPER
5 (100%) 7 votes